Make-Up und Sonnenschutz in einem – geht das?

Niemand schleppt gerne zu viel mit sich herum, wenn man im Sommer unterwegs ist. Ob am Strand, auf der Alm oder mit dem Rad unterwegs: je weniger um so angenehmer.

Trotzdem sollte man auf einen guten Sonnenschutz achten. Der übrigens alle zwei bis drei Stunden aufgefrischt gehört, damit unsere Haut vor der nicht nur aus kosmetischer Sicht kritischen UV-Strahlung optimal geschützt ist.

Und auch da besteht oft genug ein Dilemma. Nicht nur, dass niemand gerne eine Flasche Sonnenmilch ständig mit sich herumtragen will. Es schaut auch nicht besonders attraktiv aus, das gerade frisch eingecremt Gesicht in der Sonne glänzt, während man über die Strandpromenade zum Restaurant flaniert.

Für solche Gelegenheiten bieten diverse Hersteller getönten Sonnenschutz an. Manchmal als leicht aufzutragendes Fluid, manchmal als cremiges Make-Up, manchmal auch als Puder. Worauf man allerdings achten sollte, ist, ob ein ausreichender Sonnenschutzfaktor von mindestens 20 besteht und ob die Inhaltsstoffe hautverträglich sind.

Unseren Kunden empfehlen wir gerne in diesem Zusammenhang den Gesichtspuder von Jane Iredale, das es in jeder Farbschattierung gibt und auf rein natürlicher Mineralbasis hergestellt wird. Alternativ bietet Binella aktuell mit BB Shine ein Saisonprodukt an, das nicht nur tönt und schützt, sondern gleichzeitig mit orthomolekularen Inhaltsstoffen die Haut pflegt und zusätzlich einen schönen Glow Effekt hat.

Sowohl das Gesichtspuder von Jane Iredale als auch BB Shine sind handlich genug, um sogar ohne Tasche immer dabei zu sein, wenn die Sonne scheint.

 

 

Unser Beauty-Blog

Hier erfährst Du alles rund um das Thema gesunde Haut!

Themen